Projekt „WhatsApp Klassenchat“

Verantwortungsvoll miteinander kommunizieren

Verfügbar als:

Bereits in der Grundschule besitzen viele Schüler*innen ein eigenes Smartphone. Ab der vierten Klasse gründen die meisten Schüler*innen zur Kommunikation innerhalb der Klassengemeinschaft Klassenchats bei WhatsApp. Oft genannte Vorteile sind das schnelle Erreichen aller Mitschüler*innen, das Austauschen von wichtigen Schulinformationen, von Hausaufgaben oder das Organisieren von Ausflügen. Doch oft geht es in den Klassenchats drunter und drüber. Gesprächsregeln, die im analogen Leben verabredet wurden, werden bei der digitalen Kommunikation oft nicht beachtet. Nicht selten werden erschreckende Kettenbriefe verschickt, Fotos ungefragt weitergeleitet oder Streitigkeiten im Klassenchat bis spät in den Abend weitergeführt. Alles das was dort kommuniziert wird, kann sich auch früher oder später auf den Unterricht und das Klassenklima auswirken.
Umso wichtiger ist es, dass Schüler*innen den bewussten und reflektierten Umgang mit dem Klassenchat lernen und gemeinsam Regeln aufstellen. Welche Regeln es bei der Nutzung von Klassenchats zu beachten gilt, werden wir in diesem Workshop gemeinsam mit den Schüler*innen erarbeiten.

Lernziele und Kompetenzen

  • verantwortungsvoller Umgang mit den eigenen und fremden Daten
  • Klassenchatregeln gemeinsam erarbeiten
  • Strategien und Hilfestellungen gegen Cybermobbing kennen und anwenden können

Zielgruppe

Schüler*innen ab 3. Klasse

Dauer

5 Stunden

Kosten

50 € / Stunde

Schwerpunkte

  • Persönlichkeits- und Urheberrechte
  • Cybermobbing
  • strafrechtlich relevante Inhalte

 Hier können Sie das Projekt buchen