Fortbildung „Zusammen stark“

Methodenschulung zur Gewaltprävention

Verfügbar als:

 

 

In Kinder- und Jugendgruppen gibt es meistens eine Vielfalt von unterschiedlichen Charakterzügen. Während einige Kinder und Jugendliche sehr dominant in der Gruppe auftreten und mit ihrer Art die Grenzen anderer verletzen, sind andere eher zurückhaltend und unfähig, ihre Bedürfnisse zu artikulieren. Um ein angenehmes Gruppen- bzw. Klassenklima zu schaffen, welches von Fairness und Toleranz geprägt ist, lernen die Kinder und Jugendlichen im Rahmen des Projektes „Zusammen stark“ auf spielerische Art und Weise, ihre Gefühle einzusortieren und angemessen auszudrücken.

Im täglichen Miteinander können bereits unterschiedliche Interessen und Meinungsverschiedenheiten zwischen den Schüler*innen unausgesprochen schnell zu ausgewachsenen Konflikten und nicht selten zu Mobbing führen. Hierbei gilt es, diese rechtzeitig zu erkennen und entsprechende Lösungsstrategien zu entwickeln.

In der Fortbildungsveranstaltung werden entsprechende Methoden vermittelt, die niederschwellig diese Themen aufgreifen und die selbstständige Durchführung eines Projekttages mit Schulklassen ermöglichen.

Lernziele und Kompetenzen

Vermittlung vielfältiger praxistauglicher Methoden für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen

Zielgruppe

Lehrkräfte, Schulsozialarbeiter*innen, Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe bzw. Jugendarbeit

Dauer

5 – 7 Stunden

Kosten

50 € / Stunde

Methoden – Schwerpunkte:

  • Gefühle einsortieren und angemessen ausdrücken
  • empathisches Verhalten entwickeln und fördern
  • Konflikte erkennen und angemessene Lösungsstrategien entwickeln
  • Stärkung einer wertschätzenden Kommunikation
  • Förderung der Kooperationsfähigkeit
  • Zusammenhalt der Klassengemeinschaft stärken
  • Stärkung des Selbstwertgefühls jedes Einzelnen

Hier können Sie das Projekt buchen