Projekt „Be strong“

Dein Körper gehört dir

Verfügbar als:

Kinder wachsen in zunehmend mediatisierter Gesellschaft auf. Sie nutzen selbstverständlich digitale Medien, haben aber noch Schwierigkeiten, die Folgen ihres Medienhandelns abzuschätzen. Durch die neuen digitalen Kommunikationsmöglichkeiten wächst damit die Gefahr, unter Umständen auch Opfer von sexualisierter Gewalt im Netz zu werden. Cybergrooming – das gezielte Ansprechen von Personen im Internet mit dem Ziel der Anbahnung sexueller Kontakte – kann jedes Kind treffen. Der ungeschützte Zugang zum Internet ermöglicht den Kindern auch das Konsumieren von nicht altersgerechten Inhalten. Damit Pornos nicht zu ‚heimlichen Aufklärern‘ werden, sollen mit den Kindern werturteilsfrei Gespräche zu ihren Erfahrungen mit pornografischen Inhalten geführt werden. Bewusste und unbewusst kritische Selbstdarstellung in der Onlinewelt sollen ebenso thematisiert werden wie Lösungsstrategien und Hilfsangebote.

In diesem Projekt setzen sich Kinder mit aktuellen Gefahren in der Online-Welt auseinander. Um sie zustärken und ihre Widerstandsfähigkeit zu fördern, werden Themen wie Cybergrooming und Pornos besprochen. Ebenso werden Auswirkungen geringer Privatsphäreeinstellungen besprochen, wobei immer auch Parallelen zum analogen Leben gezogen werden.

Lernziele und Kompetenzen

  • Kennenlernen möglicher Gefahren im Netz
  • Erlernen von Bewältigungsstrategien zum eigenen Schutz
  • Informationen zu altersgerechten Webseiten
  • Wissen um Aufklärungsangebote und Beratungsangebote

Zielgruppe

Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren

Dauer

5 Stunden

Kosten

50 € / Stunde

Schwerpunkte

  • Thematisieren von pornografischen Inhalten
  • Sammeln von Lösungsstrategien und Hilfsangeboten
  • Simulieren verschiedener Dialoge und Situationen
  • Aufklärung über das Phänomen Cybergrooming

 

Hier können Sie das Projekt buchen