Fortbildung Digitales Jugendzimmer

Medienwelten selbst erleben

Verfügbar als:

Von TikTok, Instagram, Youtube bis hin zu Streamingdiensten – mediale Idole, virtuelle Welten und soziale Netzwerke bieten Raum für Kreativität, Austausch und Erprobung. Heutzutage bewegen sich die Jugendlichen und jungen Erwachsenen wie selbstverständlich im Netz der unbegrenzten Möglichkeiten. Sie nutzen Medien zum Lernen, Spielen, Spaß haben und Kommunizieren. Das Internet bietet Ihnen genau den Raum dafür und gehört für die Jugendlichen somit zum Alltag dazu. Neben den kreativen und positiven Möglichkeiten lauern aber auch zahlreiche Gefahren in den sozialen Netzwerken und virtuellen Welten, die sowohl Jugendliche als auch Fachkräfte kennen müssen, um sich zum einen adäquat in diesen Welten zu bewegen und zum anderen Unterstützung anzubieten.

Die Fortbildung ermöglicht den Teilnehmer*innen sowohl einen Einblick in als auch eine Übersicht über aktuelle Trends in der medialen Welt der Jugendlichen. Weiterhin werden die Vor- und Nachteile einiger Apps wie z.B. Instagram und TikTok vorgestellt und wichtige Aspekte der digitalen Spielwelt wie Alterskennzeichnungen, In-App Käufe und exzessive Mediennutzung erläutert.
Über verschiedene Stationen können beliebte Apps und Trends kennengelernt, ausprobiert und diskutiert werden. Neben der Präsentation bietet die Veranstaltung gleichzeitig auch einen Raum für offene Fragen, Erfahrungsaustausch und Hinweise zu Hilfestellen.

Lernziele und Kompetenzen

  • Kennenlernen und Anwendung von Methoden aktiver Medienarbeit
  • Erarbeiten von Präventionsmaßnahmen und Handlungsstrategien für die pädagogische Praxis
  • Sensibilisierung für Wirkungsmechanismen von sozialen Netzwerken

Zielgruppe

Sozialpädagogische Fachkräfte (der Jugendarbeit und des Jugendschutzes), Schulsozialarbeiter*innen, pädagogische Fachkräfte (Erzieher*innen, etc.)

Dauer

Für Einsteiger – 2tägige Veranstaltung mit je 6 Stunden (empfohlen) – mit Workshopphasen
Für Fortgeschrittene – 6 Stunden

Kosten

50 € / Stunde

Schwerpunkte:

  • Einblick in die Medienwelten der Jugendlichen
  • Vor- und Nachteile beliebter Apps und Trends
  • Jugendschutzrelevante Aspekte zur digitalen Ethik und exzessiver Mediennutzung

Hier können Sie das Projekt buchen