Kinder- und Jugendschutz

Die Servicestelle Kinder- und Jugendschutz widmet sich im Kinder- und Jugendschutz aktuell insbesondere den Arbeitsinhalten sexualisierte Gewalt, Misshandlung und Missbrauch, Mobbing, Selbstverletzung, Resilienzförderung usw.

Aktuelle Fragen des Kinder- und Jugendschutzes, Problemfelder, Gefährdungslagen und entsprechende Handlungsstrategien werden bearbeitet.

Neben Information und Beratung sowie Netzwerkarbeit bietet die Servicestelle folgende Abrufangebote insbesondere für Jugendarbeit und Schule an:

Bildungsangebote mit Kindern und Jugendlichen:

„ACTIONBOUND“
KENNENLERNTOUR

„FLUCHT UND FREMDSEIN“
TOLERANZ vs. DISKRIMINIERUNG

„VOLL HÄNGENGEBLIEBEN“
SUCHTPRÄVENTION

„TRAU DICH“
PRÄVENTION SEXUALISIERTER GEWALT

„ZUSAMMEN SIND WIR STARK“
FÜR EIN BESSERES MITEINANDER

Fortbildungen für Fachkräfte:

„DRUCKAUSGLEICH“
SELBSTVERLETZENDES VERHALTEN BEI KINDERN UND JUGENDLICHEN

„DAS KOMISCHE BAUCHGEFÜHL“
WAS TUN BEI VERDACHT AUF KINDESWOHLGEFÄHRDUNG?

„GRENZVERLETZUNGEN WAHRNEHMEN UND VORBEUGEN“
PRÄVENTION SEXUALISIERTER GEWALT

AUFSICHTSPFLICHT UND JUGENDSCHUTZ
ANFORDERUNGEN BEI DER BETREUUNG MINDERJÄHRIGER

STOP&GO JUGENDSCHUTZPARCOURS
FORTBILDUNG ZUM MODERATOR

Diese Abrufangebote können auf Anfrage gebucht werden. Senden Sie uns eine Mail an jugendschutz@fjp-media.de oder rufen Sie uns an: 0391 / 503 76 39.

Ist Ihr Jugenschutzthema nicht dabei, wenden Sie sich gern an uns und wir erarbeiten gemeinsam mit Ihnen neue Themenschwerpunkte.