Archiv des Autors: Olaf Schütte

Kinderzimmer der Zukunft am Safer Internet Day

Die Spielzeugindustrie hat Internet und Multimedia als Markt entdeckt. Sogenannte „connected toys“ – vernetzte Spielzeuge, die über Smartphone und Internet digital agieren, erobern die Spiele- und Lebenswelt von Kindern. Was genau das für Fragen der Medienkompetenz, des Datenschutzes und der Persönlichkeitsrechte bedeutet, will fjp>media am 07.02.2017, dem Safer Internet Day (SID) verdeutlichen. Weiterlesen

Offener Brief der Träger der Jugend-, Sozial- und Kulturarbeit, Integrationsarbeit und der Engagementförderung

logosMit einem Offenen Brief wenden sich landesweite gemeinnützige Träger Sachsen-Anhalts an die Landesregierung und den Landtag. Die Vereine und Verbände erwarten neben einer umgehenden Lösung für die ungeklärte Haushaltssituation auch eine generelle Debatte über die Rolle von Jugend-, Sozial- und Kulturarbeit im Land. Weiterlesen

Das Kinderzimmer der Zukunft am Tag der Medienkompetenz

Sprachgesteuerte Puppen, Überwachungsapps und Kuscheltiere mit integrierter Kamera: Das Kinderzimmer der Zukunft wird immer „smarter“ und die Einbindung des Internets in Spiel- und Tagesabläufe zur Normalität.

Die Spielzeugindustrie hat Internet und Multimedia als Markt entdeckt. Sogenannte „connected toys“ – vernetzte Spielzeuge, die über Smartphone und Internet digital agieren, erobern die Spiele- und Lebenswelt von Kindern. Was genau das für Fragen der Medienkompetenz, des Datenschutzes und der Persönlichkeitsrechte bedeutet, will fjp>media am 23.11.206, dem Tag der Medienkompetenz in Sachsen-Anhalt, verdeutlichen. Weiterlesen

Fachtag: Lasertag statt Killerspiel?

Befürworter sehen Lasertag als Spiel bzw. Sport, Kritiker sehen darin eine jugendgefährdende Gewaltverherrlichung bzw. -banalisierung und knüpfen an die Debatten um die Killerspiele an. Da es keine bundesweit einheitliche Regelung gibt, ist die Entscheidung, ob Kinder und Jugendliche am Lasertag teilnehmen dürfen und ab welchem Alter, im Einzelfall von den zuständigen Ämtern vor Ort zu treffen.

Die Fortbildung will eine Einordnung des Angebotes vornehmen und Kriterien für eine Bewertung aus jugendschützerischer wie pädagogischer Sicht entwickeln. Weiterlesen

Stellungnahme zum Gesetzesentwurf eines Fünften Medienrechtsänderungsgesetzes

Die Servicestelle Kinder- und Jugendschutz nahm am 19.08.2016 im Rahmen der Anhörung des Ausschuss für Bundes- und Europaangelegenheiten sowie Medien im Landtag von Sachsen-Anhalt Stellung zum Gesetzesentwurf eines Fünften Medienrechtsänderungsgesetzes. Dabei lag der Fokus auf folgenden Punkten:

  1. Vereinheitlichung der Altersstufen von Jugendschutzgesetz und Jugendmedienschutzstaatsvertrag (§ 5 Abs. 1 Satz 2 JMStV-E)
  2. Neue Regelung für Jugendschutzprogramme (§ 11 Abs. 1 JMStV-E)
  3. Vereinfachung des Jugendmedienschutzes und zentrale, überschaubare Informationsangebote
  4. Förderung von Medienkompetenz

Weiterlesen

Zeitgemäßer Jugendschutz ist nur mit Medienkompetenz denkbar

Mitte vergangener Woche veröffentlichte Jugendschutz.net seinen Jahresbericht 2014. Danach haben sich Gefährdungspotentiale für Kinder und Jugendliche durch die Internetnutzung deutlich erhöht. In Onlineforen, sozialen Netzwerken und Blogs werden Selbstverletzung, politischer oder religiöser Extremismus, sexueller Missbrauch, Gewalt und Suizid nicht nur propagiert, sondern mit konkreten Anleitungen dazu angeregt. Weiterlesen