Archiv der Kategorie: Aktuell

Wie sicher ist Fortnite?

Früher vor allem für den Battle-Royal-Modus bekannt, hat sich das Angebot von Fortnite in den letzten Monaten stark verändert. Die Spieleplattform bietet nun eine breite Auswahl an Spielen inkl. nutzergenerierter Inhalte und wird damit noch interessanter für junge Nutzer:innen.
Bei einer Recherche mit Blick auf mögliche Risiken stellte jugendschutz.net Verstöße gegen den JMStV im Bereich Sexualisierter Gewalt und Extremismus fest. Die Beobachtungen zeigten aber auch, dass bereits einige Vorsorgemaßnahmen implementiert sind, um Risiken zu mindern. An einigen Stellen muss jedoch nachgebessert werden. So werden nutzergenerierte Spiele nicht altersdifferenziert gefiltert, Meldemöglichkeiten sind kompliziert gestaltet und auf Usermeldungen erfolgt keine konsequente Löschung. Der wichtigste Punkt ist, wie bei vielen Angeboten, die fehlende zuverlässige Altersprüfung bei der Registrierung.

Die Rechercheergebnisse finden Sie im aktuellen Report: Wie sicher ist Fortnite? Neue Funktionen, bekannte Risiken.

Quelle: Pressemeldung von jugendschutz.net, 24.05.2024

9½ Jahre Servicestelle Kinder- und Jugendschutz

Der Landtag hat das Ende der Servicestelle Kinder- und Jugendschutz bei fjp>media beschlossen. Zum 31.12.2024 wird das Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Gleichstellung die Förderung einstellen. Für die weitere Gestaltung des erzieherischen Kinder- und Jugendschutzes gibt es eine europaweite Ausschreibung eines Dienstleistungsvertrages. Jetzt müssen wir sukzessive unsere Angebote abbauen. Zum Herbst 2024 wird die Servicestelle ihre inhaltliche Arbeit einstellen. Danach kommt die Liquidation. Weiterlesen

Eltern-Kind-Veranstaltung zu selbstgefährdendem Verhalten am 30. Mai

Die Servicestelle Kinder- und Jugendschutz setzt die Veranstaltungsreihe zu jugendlichen Medienwelten fort und bietet in Kooperation mit der AOK Sachsen-Anhalt online die nächste Informationsveranstaltung für Eltern bzw. Erziehende mit Schulkindern zum Thema selbstgefährdendes Verhalten an:

30.05.2024 16:30 – 18:00 Uhr Weiterlesen

»Sexting & Co. im Sexualstrafrecht« Neue Ausgabe der KJug

In der neuesten Ausgabe 2-2024 von KJug – Kinder- und Jugendschutz in Wissenschaft und Praxis mit dem Titel »Sexting & Co. im Sexualstrafrecht« geht es um den Reformbedarf des Sexualstrafrechts aus Sicht der Medien- und Sexualpädagogik. Wie so oft greifen im Jugendschutz nämlich gesetzliche und pädagogische bzw. präventive Aspekte am besten, wenn sie parallel bzw. ergänzend gedacht werden. Wie wichtig die Sensibilisierung und Aufklärung von Kindern und Jugendlichen, aber auch von Eltern und pädagogischen Fachkräften bei diesem Thema ist, wird darüber hinaus deutlich.

Unsere Referentin Dr. Katja Bach hat gemeinsam mit Alexandra Heuwerth – Studentin der Sozialen Arbeit und externe Referentin bei fjp>media sowie zum Zeitpunkt der Publikation Praktikantin in der Servicestelle Kinder- und Jugendschutz – in der Zeitschrift einen Artikel zum Projekt „Be strong“ veröffentlicht, in dem es um werturteilsfreie Gespräche mit Kindern und Jugendlichen zu den Themen Pornografie, Sexting und Cybergrooming geht.

Die vollständige Pressemeldung der BAJ ist hier zu finden, der Artikel hier.

Quelle: Pressemeldung der Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz (BAJ), 14.04.2024

Eltern-Kind-Informationsveranstaltung zu Sexting und Cybergrooming am 16. Mai

Die Servicestelle Kinder- und Jugendschutz bietet in Kooperation mit der AOK Sachsen-Anhalt online die nächste Informationsveranstaltung für Eltern bzw. Erziehende mit Schulkindern zum Thema Sexting und Cybergrooming an:

16.05.2024 16:30 – 18:00 Uhr

Weiterlesen